UteBales b

Eifel-Roman "Kamillenblumen" als Hörbuch erschienen

 

Das Buch „Kamillenblumen“ von Ute Bales begeisterte im letzten Jahr viele Leser – nicht nur in der Eifel, wo es spielt. Nun ist es als Hörbuch erschienen, gelesen von der Trierer Schauspielerin Barbara Ullmann. Wir verlosen fünf Exemplare.

 

 

(DiL) „Man will das Buch gar nicht mehr zuklappen“, schrieb der TV-Kritiker im Herbst 2009, als „Kamillenblüten“ erschien. Das zweite Buch der aus Gerolstein stammenden, heute in Freiburg lebenden Autorin Ute Bales erzählt die Geschichte der obdachlosen Hausiererin Gertrud Feiler, genannt „Kolverather Traud“. Wehmütig, aber ohne Bitterkeit wird die lebenslange Wanderung der entwurzelten Frau durch die Eifel geschildert, bevor sie 1964 in der Andernacher Psychiatrie als Achtzigjährige stirbt. Kein Idyll, auch kein Krimi, eher eine Sozialgeschichte, angelehnt an einen realen Fall, die beim Leser Betroffenheit hinterlässt.

Die Trierer Audioagentur „audiobits- digitale klangwelten“ mit Sitz im Gründerzentrum des Wissenschaftsparks Petrisberg hat den Roman nun als Hörbuch produziert. Die Trierer Schauspielerin Barbara Ullmann liest den Text einfühlsam und mit viel Gespür für die Erzählweise der Autorin. „Kamillenblumen“ füllt neun CDs mit einer Gesamtlaufzeit von fast zehn Stunden.

Die entsprechende Box ist im Buchhandel zum Preis von 19,95 Euro erhältlich.

 

Trierischer Volksfreund vom 25.06.2009